Um Start-ups während der Corona-Krise zu unterstützen, veranstaltet die KölnBusiness Wirtschaftsförderung gemeinsam mit dem Digital Hub Cologne drei kostenlose Online-Schulungen. In den Webinaren erfahren Gründerinnen und Gründer alle relevanten Informationen zu Liquiditätsplanung, Krisenmanagement oder Unterstützungsprogrammen.

Die Coronakrise trifft die Start-up-Szene hart. Fehlende finanzielle Rücklagen und die sinkende Verfügbarkeit von Wagniskapital bringen die Finanzierung und Weiterentwicklung der Geschäftsideen ins Stocken, Gründerinnen und Gründer in existenzielle Nöte. Um sie durch diese Krise zu begleiten, veranstaltet die KölnBusiness Wirtschaftsförderung gemeinsam mit dem Digital Hub Cologne eine dreiteilige Webinar-Reihe. Expertinnen und Experten – darunter auch von KölnBusiness – helfen darin kostenlos bei der Orientierung bei den verschiedenen Unterstützungsprogrammen und geben Tipps zu Themen wie Krisenmanagement oder Liquiditätsplanung.

Innovative Geschäftsideen schützen, Wirtschaftskraft erhalten

„Mit der Webinar-Reihe möchten wir den mehr als 400 Kölner Start-ups dabei helfen, ihre Geschäftsideen während der Krise weiterentwickeln zu können“, sagt Dr. Manfred Janssen, Geschäftsführer der KölnBusiness Wirtschaftsförderung. „Als Innovationstreiber und wichtiger Arbeitgeber sind sie ein starker Wirtschaftsfaktor Kölns und tragen dazu bei, die Region zu einem der zentralen Start-up- und Technologie-Hotspots in Europa zu machen – schon jetzt und auch ganz besonders dann, wenn die Krise überstanden ist.“

Die einzelnen Themen der Reihe sind deswegen nicht starr festgelegt. Vielmehr sollen sie sich aus den konkreten Bedürfnissen der Start-ups ergeben. Thomas Bungard, Geschäftsführer des Digital Hub Cologne: „Im Start-up-Umfeld stehen viele Unternehmen am Anfang ihrer Tätigkeit. Rücklagen fehlen, es tauchen organisatorische wie arbeitsrechtliche Fragen auf. Hier setzen wir mit unserer Webinar-Reihe an und reagieren flexibel, was die Auswahl der Themen angeht.“

Alle Infos zu den Themen und zur Anmeldung

Das erste Webinar findet am 24. April 2020 um 9 Uhr statt. Die Folgetermine und Themen, die sich aus den Fragen des ersten Webinars ergeben, werden rechtzeitig auf der Website des www.digitalhubcologne.de bekanntgegeben. Dort können sich interessierte Start-ups auch direkt kostenlos anmelden.

24. April, 9 Uhr: Finanzielle Engpässe? Diese Programme helfen euch durch die Krise

Das Land NRW hat verschiedene Unterstützungsprogramme für Start-ups gestartet. Im Webinar geben Amadeus van Lier und Marie Astrid Reinartz von KölnBusiness sowie Timon Gottschalk vom NRW Bank Venture Center einen Überblick und klären offene Fragen.

KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH

Die KölnBusiness ist als Tochtergesellschaft der Stadt Köln erste Ansprechpartnerin für alle Unternehmen sowie Gründerinnen und Gründer am Standort. Die KölnBusiness bietet professionelle Unterstützung bei Anliegen wie Ansiedlung, Erweiterung sowie der Existenzgründung. In allen wirtschafts- und verwaltungsrelevanten Fragen ist die KölnBusiness Informationsgeberin, Vermittlerin, Netzwerkerin und bietet mit ihren vielfältigen Services individuelle Lösungen an.

www.koeln.business

Digital Hub Cologne

Der Digital Hub Cologne (DHC) ist der zentrale Ort und erster Ansprechpartner zum Thema Digitalisierung und Innovation für etablierte Unternehmen und für das Startup-Ökosystem im Raum Köln. Sein Auftrag ist es, etablierten Unternehmen bei den Fragen der Digitalisierung den Weg zu weisen, bei ersten Schritten und Maßnahmen zu begleiten, und für den weiteren Weg passende Ansprechpartner aus der Digitalisierungsbranche und aus dem Startup-Ökosystem zu liefern.

www.digitalhubcologne.de

Pressekontakt

Steffen Eggebrecht
Geschäftsbereichsleiter Marketing & Kommunikation
Tel.: 0221 99501-300
steffen.eggebrecht@koeln.business