Förderlinie [Time to shine] 2022

Als pulsierende Metropole verändert sich Köln fortwährend. Neue Formate und frische Ideen stärken dabei die Strahlkraft der Stadt. Mit dem Förderprogramm [Time to shine] unterstützt KölnBusiness fünf dieser innovativen Konzepte. Von der pinken Erlebniswelt Pop-Up Beach CGN über ein Nachhaltigkeits-Fest in der Altstadt bis hin zur Roadshow für Designmarken: Lernen Sie die fünf Gewinnerkonzepte 2022 kennen.

Video: Time to shine 2022

Lernen Sie die geförderten Projekte kennen!

KölnBusiness fördert fünf temporäre Projekte, die für die kreative Kraft von Köln stehen und dazu einladen, die Stadt neu zu entdecken. Besonders reizvoll: Verschiedene Branchen von Gastronomie über Handel bis hin zur Event- und Kreativwirtschaft werden dabei miteinander verbunden – darunter auch lang gehegte Ideen, die während der Pandemie nicht umgesetzt werden konnten.


Time to Shine: Geförderte Projekte

Die fünf Konzepte in der Übersicht

Pop-up Beach CGN

Vom 3. bis zum 17. August entsteht in der Club- und Eventlocation DIE HALLE Tor 2 in Ehrenfeld die pinke Erlebniswelt Pop-Up Beach CGN, die es Besucher*innen ermöglicht, vor auffälliger Kulisse besondere Fotos für ihre Social-Media-Kanäle zu schießen und dazu ebenso ausgefallene Drinks und ein abwechslungsreiches Programm zu genießen. Mehr zum Pop-Up Brach CGN erfahren Sie hier

Design-Roadshow in den Veedeln

An drei Orten schafft Fabrikat89 in leerstehenden Geschäftsräumen temporäre Verkaufsräume für Interieur- und Lifestyle-Produkte. Das Konzept soll die Veedel und Einkaufsstraßen beleben – auch durch eine Kombination mit kulturellen und gastronomischen Angeboten. Die Pop-up-Roadshow findet vom 18. bis zum 27. August, vom 1. bis zum 30. Dezember und im Januar statt.

Festival als Bühne für lokale Produkte und Marken

Am 10. September veranstaltet der Instagram-Kanal koelnistkool in der Schanzenstraße in Köln-Mülheim das Community-getriebene Tagesfestival „Local Cologne“. Das Programm besteht aus Konzerten, DJs, Kunst und Interaktion, die den Rahmen für lokale Produkte und Marken bilden.

Drei innovative Läden für die Altstadt

Am Buttermarkt feierten Ende Juni drei innovative Geschäftskonzepte Grand Opening: die Altstadt Rösterei Köln, der Kiristore (ein kleiner Laden für nachhaltige Produkte) sowie ein Urban Pop-up-Concept, in dem sich Startups temporär einmieten und präsentieren können. Begleitet wurden die Eröffnungen von einem Nachhaltigkeitsfest in der Altstadt, das KölnBusiness im Rahmen von [Time to shine] förderte.

Eine Markthalle für Köln

In der Ehrenfelder Location DEINspeisesalon entstand Anfang Juni eine Pop-up-Markthalle mit lokalen und regionalen Lebensmitteln und Streetfood, Performance-Kunst, Vorträgen sowie Live-Musik.

Sie suchen nach den passenden Fördermitteln?

Wir beraten Sie gerne!