Global Startup Cities Summit 2020

  •  

Auf dem Digital-Gipfel präsentiert sich am 25. November das Kölner Startup-Ökosystem. Akteure aus dem Gaming- und E-Sports-Bereich werden in einem Pilotprojekt international vernetzt. In einem digitalen FIFA-20-Turnier, das Köln ausrichtet, messen sich europaweit Spieler*innen um den Turniersieg.

Der Global Startup Cities Summit ist ein virtueller Gipfel, der Städte und Startup-Ökosysteme aus der Europäischen Union zusammenbringt. Am 25. November stellen Fachleute in einem umfassenden Digital-Programm innovative Lösungen aus dem öffentlichen und privaten Sektor vor. Schwerpunkte sind die Bereiche Start-ups, E-Sports und Gaming sowie Bildung, Diversität und Fachkräfte. Host des Gipfels ist die spanische Stadt Málaga, die Metropole Köln ist Mitorganisatorin. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Am Gipfel nehmen viele weitere Städte und Initiativen aus Europa teil, die EU-Kommission ist Schirmherrin. Die KölnBusiness Wirtschaftsförderung präsentiert auf dem Global Summit den Gaming- und E-Sports-Hotspot Köln – die Rheinmetropole ist als einzige deutsche Stadt auf dem Gipfel vertreten. Geplant ist ebenfalls, dass die Oberbürgermeisterin der Stadt Köln Henriette Reker auf einem 15-minütigen Panel mit EU-Kommissarin Mariya Gabriel zu „Woman Entrepreneurship“ spricht.

„Wir wollen die Region zu einem Startup- und Technologie-Hotspot in Europa machen“, sagt KölnBusiness-Geschäftsführer Dr. Manfred Janssen. „Unser Ökosystem und unsere umfangreichen Services bieten nationalen wie internationalen Gründerinnen und Gründern den idealen Nährboden ihr Geschäftsmodell erfolgreich weiter zu entwickeln. Auf dem Global Summit präsentieren wir Köln als innovativen Standort sowie als attraktives Investitionsziel.“

Köln präsentiert Gaming- und E-Sports-Branche einem internationalen Publikum

Die Metropole Köln präsentiert auf dem Global Summit ihr innovatives Ökosystem aus rund 500 Startups, 30 Coworking-Spaces, Hubs und Inkubatoren sowie die Services von KölnBusiness für internationale Gründer*innen. In einem Video-Pitch stellt sich das Kölner Ökosystem mit Akteuren aus der Gaming- und E-Sports-Branche einem globalen Publikum vor. In einem Pilotprojekt teilt KölnBusiness mit anderen Metropolen ihre Startup-Datenbank. Dadurch sollen Akteure besser vernetzt werden, um internationale Kooperationen und Investitionen zielgerichtet einzuleiten.

Die KölnBusiness Wirtschaftsförderung organisiert außerdem mit der Kölner Firma ESL eine weltweite E-Sports-Show mit mehreren hundert Teilnehmer*innen. Die Qualifikation läuft bis zum 21. November – auf dieser Seite geht’s zur Anmeldung. Der Sieger des FIFA-20-Turniers wird auf dem Global Summit live ermittelt.

Das Programm finden Sie unter: https://startupcitiessummit2020.com/