KölnBusiness und die chinesische Provinzhauptstadt Guiyang unterzeichnen „Memorandum of Understanding“

  •  

Die KölnBusiness Wirtschaftsförderung hat ein „Memorandum of Understanding“ über die Schaffung einer wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit der chinesischen Stadt Guiyang, Hauptstadt der Provinz Guizhou, geschlossen. Ein zentrales Thema des Abkommens ist die Zusammenarbeit im Wasserstoffsektor, um den Einsatz der Wasserstofftechnologie weiter zu fördern. Denn Köln und die Region gehören zu den Pionieren bei der Entwicklung neuer Wasserstofftechnologien. Die Kompetenzen wurden daher mit der Initiative „H2R – Wasserstoff Rheinland“ gebündelt.

Mit der Unterzeichnung des Memorandums unterstreicht Köln einmal mehr die internationale Innovationskraft des Wirtschaftsstandorts sowie die herausragende Rolle bei der Entwicklung zukunftsweisender Technologien. Michael Josipovic, Geschäftsführer der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, ist überzeugt: „Dies ist der Beginn einer langfristigen spezialisierten Zusammenarbeit in vielen Bereichen und Branchen. Gerade im Wasserstoffsektor werden beide Seiten von der Kooperation profitieren und wichtige Impulse für die Energiewende setzen.“

Die Region Guiyang, in der mehr als 4,5 Millionen Menschen leben, ist historisch von der Kohleförderung geprägt und will sich in den nächsten Jahren als Vorreiter in China im Bereich Wasserstofftechnologie etablieren. Dabei wird sie vom Kölner Unternehmen HEE Technologies GmbH, das als one-stop-shop für den Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur international tätig ist, unterstützt.

„Mit der schönen Vision, den Austausch zu fördern, die Zusammenarbeit und gemeinsame Entwicklung voranzutreiben, treffen wir zusammen“, sagt Liu Lisha, Direktorin des städtischen Handelsbüros von Guiyang. „ Auf Grundlage der Kooperation in der Wasserstofftechnologie werden Köln und Guiyang die Zusammenarbeit auch in der Automobilindustrie, der chemischen Industrie, der intelligenten Fertigung, dem Kulturtourismus, der medizinischen und gesundheitlichen Versorgung, der beruflichen Bildung und anderen Bereichen vertiefen.“

 

Das Rheinland als Wasserstoff-Modellregion

Köln und die Region gehören zu den Pionieren bei der Entwicklung neuer Wasserstofftechnologien und wollen auch zukünftig eine Vorreiterrolle einnehmen. Die Städte Köln, Hürth, Brühl und Wesseling sowie der Rheinisch-Bergische-Kreis und der Rhein-Sieg-Kreis haben daher ihre Kompetenzen gebündelt und die Initiative „H2R – Wasserstoff Rheinland“ gegründet. Im Rahmen des Wettbewerbs „Modellkommune/-region Wasserstoffmobilität“ des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützen rund 80 Partner aus Industrie, Verbänden, Kammern und der Wissenschaft die Initiative. Mit ihrem Know-How entsteht ein Feinkonzept, das die Weiterentwicklung bestehender Strukturen sowie die Planung neuer Elemente der Wasserstoffmobilität und der Sektorenkopplung beinhaltet.

 

KölnBusiness Wirtschaftsförderung

Die KölnBusiness Wirtschaftsförderung ist eine Tochtergesellschaft der Stadt Köln. Sie ist erste Ansprechpartnerin für alle Unternehmen sowie Gründer*innen in der Stadt. KölnBusiness gibt Orientierung, wenn es um Verwaltung und Regelungen geht. Wir informieren und vermitteln in allen wirtschafts- und verwaltungsrelevanten Fragen, wir vernetzen und bieten mit vielfältigen Services individuelle Lösungen.