Die wichtigsten Förderaufrufe im Monat Oktober

Magazin - KölnBusiness
Bei Fragen zu Förderaufrufen berät KölnBusiness Unternehmen und Forschungseinrichtungen individuell und kostenlos.
© Steve Buissinne / Pixabay

Im KölnBusiness-Magazin erhalten Unternehmen, Startups und Forschungseinrichtungen aus Köln und der Region regelmäßig einen Überblick über aktuelle Förderaufrufe der Stadt, des Bundes, der Länder und der Europäischen Union, deren Bewerbungsfristen in absehbarer Zeit enden. Heute: Die wichtigsten Aufrufe im Monat Oktober.

 

Klimaschutz durch Innovation

 

Der Bundeswettbewerb „HOLZBAUPLUS 2022/23 – Klimaschutz durch Innovation“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) verfolgt das Ziel, das klimafreundliche Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen als Beitrag zur klimaschonenden, nachhaltigen Baukultur zu fördern und anzuerkennen.

Die eingereichten Bauprojekte sollen exemplarisch für neue Ideen zur Nachnutzung vorhandener Gebäudestrukturen stehen und deutliche Anreize geben für eine innovative Architektur mit Holz und weiteren nachwachsenden Baustoffen

Insgesamt vergibt das BMEL Preisgelder in Höhe von 50.000 Euro an Bauherren. Bewerbungsschluss ist der 28. Oktober

Mehr Informationen! 

 

Programm für frühphasige Startups

 

Beim STARTPLATZ Accelerator Programm nehmen frühphasige Startups an themenspezifischen Group Sessions, Working Sessions und Expertsessions, individuellen Coachings, Fundraising Vorbereitungen, Pitch- und Matchmaking Events teil. Zusätzlich bekommen sie Zugang zur größten Startup Community NRWs, bestehend aus zahlreichen Investor*innen, Corporates, Gründer*innen und Freelancern.

Bewerben können sich Startups mit softwarebasierten Produkten oder Dienstleistungen, insbesondere aus den Bereichen Web 3.0, NFT und Metaverse. Zudem ist eine Mitgliedschaft in der STARTPLATZ-Community  obligatorisch.

Bewerbungsfrist ist der 31. Oktober

Mehr Informationen! 

 

Neue Ansätze für die Arbeitswelt 

 

Ziel des Förderaufrufs „Resilienz (durch gut gestaltete Arbeitsbedingungen) in Zeiten des beschleunigten Wandels“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) ist die Stärkung der Krisen- bzw. Transformationsfähigkeit von Unternehmen und Verwaltungen durch die Gestaltung von Arbeitskultur und -organisation.

Gefördert werden betriebliche Experimentierräume, die Fragen der organisationalen Resilienz in einem der vier INQA-Themenfelder Führung, Vielfalt, Gesundheit und Kompetenzentwicklung bearbeiten. Es sollen Praxisansätze erprobt werden, die später durch Erfahrungsaustausch auch anderen Unternehmen und Verwaltungen helfen können.

Bewerbungsfrist ist der 27. Oktober

Mehr Informationen!

 

Den Datenschatz heben mit mFUND

 

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) verfügt über umfangreiche Datenbestände in den Bereichen Verkehr, Infrastruktur, Umwelt, Klima und Wetter sowie Fachdaten für die jeweiligen Verkehrsträger. Um diesen „Datenschatz“ zu heben, hat das BMDV im Jahr 2016 das Förderprogramm mFUND („Modernitätsfonds“) aufgelegt.

Im Rahmen des zweiten Förderaufrufs für die Förderlinie 1 können Projektskizzen in zwei Kategorien eingereicht werden: Kategorie A umfasst Mikroprojekte zur Erforschung und schnellen Entwicklung konkreter datenbasierter Lösungsansätze in der Mobilität 4.0. Kategorie B umfasst kleine Forschungs- und Entwicklungsprojekte, Machbarkeits- und Vorstudien mit einem ausgeprägten Bezug zu Mobilitätsdaten.

Bewerbungsfrist ist der 31. Dezember

Mehr Informationen! 

 

 

Frau erklärt Finanzierungs- & Fördermittel anhand eines Grafen.Frau erklärt Finanzierungs- & Fördermittel anhand eines Grafen.Frau erklärt Finanzierungs- & Fördermittel anhand eines Grafen.

Fördermittel­beratung

Wir ermitteln Ihren Förderbedarf, beraten zu öffentlichen Fördermöglichkeiten und vernetzen Sie mit Förderinstitutionen.

Fördermittelberatung

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.