Gründerstipendium NRW: Was bedeutet innovativ?

Magazin - KölnBusiness
Andreas Severin, Gründungsexperte im KölnBusiness Startercenter NRW. © KölnBusiness

 

Das Gründerstipendium NRW fördert Gründer*innen mit einem Stipendium und Coachings. Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist unter anderem die Innovativität der Geschäftsidee. Was das genau bedeutet, erklärt Andreas Severin. Er arbeitet in der Gründungsförderung und Gründungsberatung bei KölnBusiness und ist Mitglied der Jury für das Gründerstipendium NRW. 

 

Herr Severin, welche Rolle spielt die Punkte­vergabe bei der Bewerbung für das Gründer­stipendium NRW? 

Es gibt insgesamt fünf Kriterien, für die jeweils 0 bis 3 Punkte vergeben werden. Diese sind Innovativität, Machbarkeit und Perspektive, Markt- und Wettbewerbssituation, Kundennutzen und Bedarf sowie die Einschätzung des Gründerteams. 

Wird ein*e Bewerber*in in einem der Bereiche mit 0 Punkte bewertet, kann sie oder er nicht mehr für das Gründerstipendium empfohlen werden. Egal, wie viele Punkte die Bewerberin oder der Bewerber in den anderen Bereichen erhält. Insgesamt brauchen Bewerber*innen mindestens zehn Punkte von jedem Jurymitglied. 

 

Wie definiert das Gründer­stipendium NRW das Thema Innovation? 

Unter Innovation verstehen wir etwas Neues oder eine Neuerung. Also Geschäftsideen, die eine neuartige, fortschrittliche Lösung für ein bestimmtes Problem entwickelt haben. Das trifft vor allem dann zu, wenn es um die Einführung eines neuen Produkts oder die Anwendung eines neuen Verfahrens geht. 

 

Und wie bewertet die Jury für das Gründer­stipendium NRW das Thema Innovation? 

Im Bewertungsbereich Innovation gestaltet sich die Aufteilung innerhalb des Punktsystems folgendermaßen: 

0 Punkte gibt es, wenn die Gründungsidee eine Wiederholung bereits bekannter Geschäftsmodelle ist. Zum Beispiel ein Lieferservice für Lebensmittel, der sich ganz konventionell aufstellt. 

1 Punkt erhalten Ideen, die inkrementelle Verbesserungen für ein bereits bestehendes Geschäftsmodell entwickelt haben, die es möglicherweise lokal noch nicht gibt oder die für eine neue Branche angepasst wurden. Um beim Bild des Lieferservices zu bleiben, wäre die Neuerung, wenn der Service ausschließlich auf E-Bikes Produkte von ausschließlich lokalen Erzeugern an Restaurants liefern würde. Das wäre eine Anpassung auf eine gewisse Branche und auf ein gewisses Produkt und kann damit die Kriterien erfüllen. 

Wenn die Gründungsidee ein Alleinstellungsmerkmal besitzt oder zwei Gründungsideen bzw. Geschäftsideen miteinander kombiniert und zum Beispiel auf eine Branche angepasst werden, sind dafür 2 Punkte vorgesehen. Ein Beispiel könnte ein umwelt- und hautfreundlicher Sonnenschutz speziell für den Wassersport sein. Das ist eine Kombination von zwei Ideen. 

3 Punkte gibt es für eine richtige Innovation, also eine neue Geschäftsidee, die es so zuvor noch nicht gegeben hat. Das kommt mittlerweile allerdings nicht mehr so häufig vor. Diese wirklich innovativen Ideen sind sehr unterschiedlich und kommen aus allen Branchen. So gab es zum Beispiel eine Innovation aus dem Handwerk, die die Gebäudevermessung digitalisiert. Das ist hoch innovativ. 

 

Zum Abschluss noch eine allgemeine Frage zum Bewerbungs­prozess: Woran scheitern die meisten Bewerber*innen? 

In letzter Zeit ist bei mir der Eindruck entstanden, dass viele ein bisschen zu früh zu uns gekommen sind und die Idee noch nicht ausgereift ist. Oft ist dann noch nichts Vorzeigbares da, womit man auch gewisse Annahmen validieren könnte. Hier raten wir dann, in ein paar Monaten wiederzukommen, wenn zum Beispiel der Markt besser evaluiert und schon konkret getestet wurde. 

Es ist immer gut, wenn Bewerber*innen mehr mitbringen als die reine Idee. Besser ist es, wenn die Idee zum Beispiel schon mal einen Piloten hat oder man sich darüber Gedanken gemacht hat. Wenn Fragen gestellt wurden wie: Welcher Markt ist es und wie komme ich da rein? Wie fange ich an? Wie mache ich Marketing? 

Also, je substanzieller die Aussagen zu den einzelnen Bewertungskriterien sind, desto einfacher ist es für uns, das gut bzw. positiv zu bewerten.

 

Gründerstipendium NRW

Das Gründerstipendium NRW unterstützt Gründer*innen mit innovativen Geschäftsideen.

Zum Gründerstipendium

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.