Gründungspreis NRW für junge Startups

Jedes Jahr vergeben das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie und die NRW.BANK den renommierten Gründungspreis NRW an vielversprechende Startups der Region. Der Preis würdigt herausragende Geschäftsideen von Gründer*innen, Nachfolger*innen und Freiberufler*innen aus den Bereichen Industrie, Handwerk und Dienstleistungen. Zusätzlich zum Preisgeld von insgesamt 60.000 Euro bietet die Teilnahme Vorteile wie eine breite mediale Aufmerksamkeit und Zugang zu Netzwerken aus Fachleuten, Gründer*innen und Investor*innen.

Es wurden bereits über 30 innovative Geschäftsideen in NRW ausgezeichnet. Hier erfährst du, wie du dich erfolgreich bewirbst und welche Bewertungskriterien es gibt.

KölnBusiness berät Gründer*innen und Startups individuell und kostenlos

  • Unsere Expert*innen beraten zu den Themen Finanzierungen und Fördermittel
  • Formate zur Vernetzung im Startup-Ökosystem und mit Unternehmen
  • Matching mit potenziellen Investor*innen (zum Beispiel Cologne Masterclass)

Jetzt beraten lassen

Gründungspreis NRW: Alle wichtigen Informationen

Der Gründungspreis NRW wird als einer der höchstdotierten Gründerwettbewerbe Deutschlands gemeinschaftlich vom NRW-Wirtschaftsministerium und der NRW.BANK seit 2012 vergeben. Mit seinem großzügigen Preisgeld von insgesamt 60.000 Euro (1. Platz: 30.000 Euro, 2. Platz: 20.000 Euro, 3. Platz: 10.000 Euro) mobilisiert er regionales Gründungspotenzial und unterstützt Startups durch Netzwerkevents in der Gründungsszene und kostenlose Publicity.

Die Preisvergabe würdigt branchenübergreifend den Innovationswillen, die Risikobereitschaft und die soziale Verantwortung von Gründer*innen und lenkt die Aufmerksamkeit auf den Wirtschafts- und Gründungsstandort NRW.

 

In welchen Kategorien wird der Gründerpreises NRW vergeben?

Die Preisvergabe erfolgt jährlich in folgenden Kategorien:

  • Junges Startup oder Unternehmen: Die Gründung deines Unternehmens erfolgte zwischen 2018 und 2021 bzw. in den letzten drei Jahren.
  • Unternehmensnachfolge: Du hast ein kleines oder mittleres Unternehmen als Unternehmensnachfolger*in übernommen.
  • Freiberufler*in: Du hast dich als Freiberufler*in selbstständig gemacht.

 

Welche Teilnahmevoraussetzungen gelten außerdem?

Als Neugründer*in, Nachfolger*in oder Freiberufler*in musst du zudem folgende Teilnahmebedingungen beachten:

  • Hauptsitz / Niederlassung in Nordrhein-Westfahlen
  • Weniger als 250 Mitarbeiter*innen
  • Jahresumsatz von höchstens 50 Millionen Euro oder Jahresbilanz von höchstens 43 Millionen Euro
  • Unternehmen verfügt über ein tragfähiges, wirtschaftlich erfolgreiches Geschäftsmodell
  • Startup ist keine Tochtergesellschaft oder Ausgründung bestehender Unternehmen mit bestehenden Produkten
  • Gründung erfolgte nicht durch Zukauf oder durch den Wechsel des Tätigkeitsbereichs eines mehr als fünf Jahre alten Unternehmens

Eine Teilnahme ist übrigens auch möglich, wenn du aus der Arbeitslosigkeit oder im Nebenerwerb gegründet hast.

Bewerbung und Ablauf: Schritt für Schritt

  1. Teilnahmebedingungen prüfen: Prüfe auf der Gründungspreis-Website die Teilnahmebedingungen und stelle sicher, dass du zur Teilnahme berechtigt bist.
  2. Teilnahmeantrag online einreichen: Reiche den Online-Teilnahmebogen pünktlich mit Angaben zum Geschäftskonzept, zur Tragfähigkeit, zu Nachhaltigkeitsaspekten und zum Innovationspotenzial ein. Den Teilnahmeantrag findest du auf der Website im Anmeldebereich. Ein Businessplan ist nicht erforderlich.
  3. Bewerbungsgespräch: Kommst du in die engere Auswahl, so folgt die Einladung zum Bewerbungsgespräch vor einer achtköpfigen Jury. Hier präsentierst du dein Unternehmen und stellst dich den Fragen der Jurymitglieder.
  4. Preisverleihung: Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung erfolgt die Bekanntgabe der Gewinner*innen.

Die Bewertungskriterien für den Gründungspreis NRW

  1. Wirtschaftliche Tragfähigkeit der Geschäftsidee: Anhand von Unternehmenszahlen wie Gewinn und Umsatz sowie erhaltenen und geschaffenen Arbeitsplätzen bewertet die Jury wirtschaftlichen Erfolg.
  2. Innovationsgehalt: Unternehmen sollten sich durch innovative Produkte, Dienstleistungen, Verfahren oder Geschäftsmodelle auszeichnen.
  3. Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Das Geschäftskonzept sollte Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf aufweisen. Dazu zählen flexible Arbeitszeiten, Förderung von Frauen in Führungspositionen, Fair Pay sowie Kinderbetreuung.
  4. Umweltbewusstes Handeln und ökologische Verantwortung: Nachhaltigkeit und Umweltschutz sollten Teil des Geschäftskonzepts sein – zum Beispiel durch nachhaltige Materialien, ökologische Verfahren, kurze Transportwege, regionale Produktion oder CO2-Kompensation.
    Soziales oder gesellschaftliches Engagement: Gründer*innen sollten sich sozial und gesellschaftlich engagieren. Das können wohltätige Aufgaben in Organisationen sein, Spenden, Sponsoring oder ehrenamtliches Engagement.

 

Checkliste für deine erfolgreiche Bewerbung

  • Bewerbung sorgfältig vorbereiten: Bereite dich rechtzeitig vor. Achte auf die Bewerbungsfrist, stelle Geschäftszahlen zusammen und prüfe deine Informationen mehrfach.
  • Aussagekräftiger Geschäftsplan: Auch wenn es keinen detaillierten Businessplan braucht, solltest du dein Geschäftskonzept prägnant anhand der Geschäftsidee und Geschäftszahlen vermitteln können.
  • Bewerbung prüfen lassen: Lass deine Bewerbung im privaten und professionellen Umfeld durchsehen. So verhinderst du Flüchtigkeitsfehler oder Unklarheiten.
  • Auf die Jurypräsentation vorbereiten: In der engeren Auswahl steht eine Jurypräsentation an. Für ein souveränes Auftreten solltest du die Präsentation mehrfach üben – am besten in einer Test-Präsentation. Lass dir Fragen zum Unternehmen stellen und dich auch auf unvorhergesehenes Nachhaken vorbereiten. Lege besonderen Wert auf ein aussagekräftiges Pitch  Deck mit Fokus auf die Bewertungskriterien.

Für Gründer*innen und Startups auch interessant

Erfahre mehr über weitere wichtige Themen und Beratungsleistungen von KölnBusiness
Gründungspreis NRW - KölnBusiness

Gründungs- und Startup-Beratung

Vor, während, und nach der Gründung – wir beraten umfassend und kostenlos.

Mehr erfahren
Gründungspreis NRW - KölnBusiness

Finanzierung und Förderungen

Übersicht über Finanzierungs- und Förderungs­möglichkeiten für Gründer*innen und Startups.

Mehr erfahren
Gründungspreis NRW - KölnBusiness

Gründungs­stipendium NRW

Das Gründungsstipendium NRW unterstützt Gründer*innen mit innovativen Geschäftsideen.

Mehr erfahren