Ressourceneffizienz: Nachhaltig und profitabel wirtschaften

  •  
  • | Unternehmen

Die effiziente Nutzung von Ressourcen birgt nicht nur Vorteile für Umwelt und Klima, sondern beinhaltet auch bedeutende wirtschaftliche Potentiale für Unternehmen. Die KölnBusiness Wirtschaftsförderung veranstaltet gemeinsam mit der Effizienzagentur NRW die Online-Reihe „Frühstücksgespräch Ressourceneffizienz – Wie Sie sich einen Vorsprung gegenüber Wettbewerbern verschaffen“.

 

Dabei können sich Unternehmer*innen über Fördermöglichkeiten informieren, mit Expert*innen austauschen und Best-Practice-Betriebe kennenlernen. Max Thien, Experte für Nachhaltigkeit und Klimaneutralität bei KölnBusiness, erklärt die Vorteile von Ressourceneffizienz.

 

Herr Thien, effiziente Ressourcennutzung kann für Unternehmen Wettbewerbsvorteile mit sich bringen. In welcher Form?

 

In der Regel geht es bei einer effizienten Ressourcennutzung um die Themen Material- sowie Energieeffizienz. Die Rechnung ist einfach: Je weniger Material und Energie eingesetzt werden, desto geringer fallen die Kosten aus. Die Ursache für einen hohen Ressourcenverbrauch ist oft, dass bestehende Prozesse nicht transparent ablaufen und dadurch mehr Energie und Material verwendet werden als eigentlich notwendig.

Somit ist eine effiziente Ressourcennutzung eng mit Themen wie Prozessoptimierung und Digitalisierung verknüpft. Hinzu kommt, dass wir in einer Welt mit begrenzten Ressourcen leben. Unternehmen, die heute schon effizient produzieren, erarbeiten sich einen Vorsprung gegenüber ihren Wettbewerbern. In Zukunft wird Ressourceneffizienz noch wichtiger, wenn Kostenfaktoren wie beispielsweise der CO2-Preis vermehrt an den Ressourcenverbrauch gekoppelt werden.

 

Welche Branche kann besonders von Ressourceneffizienz profitieren?

 

Grundsätzlich können Unternehmen in allen Branchen von einem effizienten Ressourceneinsatz profitieren. Allerdings hat das Thema gerade in Betrieben mit einem hohen Material- und Energieeinsatz enormes Potenzial. Das sind oft klassische mittelständische Unternehmen, die sich größtenteils dem produzierenden Gewerbe zuordnen lassen.

 

Welche Förderoptionen gibt es in diesem Bereich?

 

Es gibt eine ganze Reihe an verschiedenen Fördermöglichkeiten zu den einzelnen Themenbereichen wie Energieeffizienz, Produktgestaltung oder Circular Economy. Circular Economy bezeichnet dabei eine Wirtschaftsweise, die durch das Schließen von Energie- und Materialkreisläufen Abfälle vermeidet. 

Zur Person

Max Thien kümmert sich bei KölnBusiness um die Themen Nachhaltigkeit und Klimaneutralität. In verschiedenen Bereichen wie Industrie, Energie oder Mobilität unterstützt er die Akteure des Wirtschaftsraumes auf dem Weg zur Klimaneutralität. Dabei initiiert und koordiniert er Projekte und vernetzt Startups mit etablierten Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen.

 

In Nordrhein-Westfalen gibt es beispielsweise das Sonderprogramm „Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz“, das Investitionen in ressourceneffiziente Technologien fördert. Einen guten Einstieg in das Thema speziell für KMU bieten Ressourceneffizienz-Beratungen, die vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz mit 50 Prozent der Kosten bezuschusst werden.

 

Wo erhalten KMU Beratungen zum Thema?

 

Eine kostenlose Erstberatung zum Thema Ressourceneffizienz leistet die Effizienzagentur NRW. Speziell im Bereich Energieeffizienz bietet die EnergieAgentur.NRW ein umfangreiches Beratungsangebot. Eine interessante Möglichkeit darüber hinaus stellt das Programm „Ökoprofit Köln“ dar. Die teilnehmenden Unternehmen erarbeiten gemeinsam mit Expertinnen und Experten praktische Konzepte zur Einsparung von Energie, Material, Wasser und Abfall. Erste Informationen zu Beratungen gibt es auch in unserer Online-Reihe „Frühstücksgespräch Ressourceneffizienz – Wie Sie sich einen Vorsprung gegenüber Wettbewerbern verschaffen“.

 

Online-Reihe „Frühstücksgespräch Ressourceneffizienz – Wie Sie sich einen Vorsprung gegenüber Wettbewerbern verschaffen“

 

Die vierteilige Online-Reihe zur Ressourceneffizienz gibt einen Überblick über die vielfältigen Chancen von effizienter Ressourcennutzung. Teilnehmer*innen können sich über Fördermöglichkeiten informieren, Best-Practice-Unternehmen kennenlernen und haben die Möglichkeit in den Austausch mit Expert*innen zu treten. Die Veranstaltung wird in Kooperation von KölnBusiness und der Effizienzagentur NRW angeboten.

 

Die Veranstaltungsreihe im Überblick

Erste Veranstaltung
Viele Themen, ein Weg: Klima- + Ressourcenschutz – Unternehmen im Wandel
14. April, 8.00 bis 9.30 Uhr
Mehr Infos & Anmeldung

Zweite Veranstaltung
CO2-Bilanzierung (ecocockpit) - Mehrwert für Unternehmen
23. April, 8.00 bis 9.30 Uhr
Mehr Infos & Anmeldung

Dritte Veranstaltung
Circular Economy – Chance für Unternehmen
30. April, 8.00 bis 9.30 Uhr
Mehr Infos & Anmeldung
Vierte Veranstaltung
Ecodesign – Produkt/Verfahren/Geschäft nachhaltig anders
5. Mai, 8.00 bis 9.30 Uhr
Mehr Infos & Anmeldung

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.