Gründerwoche mit Fokus "Female Entrepreneurship"

  •  
Presse - KölnBusiness Wirtschaftsförderung

© Adobe Stock, Lek

Im Rahmen der bundesweiten Gründerwoche Deutschland bietet die KölnBusiness Wirtschaftsförderung ein umfangreiches digitales Programm mit Diskussionsrunden und Workshops für und mit Kölner Gründer*innen an. Der inhaltliche Fokus liegt dabei zum ersten Mal auf Female Entrepreneurship und Female Management.

 

KölnBusiness organisiert gemeinsam mit Netzwerkpartner*innen – darunter Wirtschaftssenior*innen, Unternehmer*innen und Banken – ein fünftägiges Digital-Event, das sich um Female Entrepreneurship dreht. Das Angebot umfasst einen Auftakt-Stream in Kooperation mit dem Netzwerk „Macherinnen_CGN“ zum Thema „Role Models“ (Montag, 16. November) sowie Trainingsangebote für angehende Unternehmerinnen (17. & 18. November), ein Barcamp der Akteurinnen und Akteure des Startup Ökosystems (19. November) sowie die Verleihung des „Futurewoman Cologne Award“ für nachhaltige Gründerinnen (20. November).  

 

„Es ist für mich eine besondere Herzensangelegenheit, gerade Frauen den Rücken zu stärken und sie in ihrem Wunsch, Gründerin zu sein, zu unterstützen. Wir brauchen für diese Frauen wohldurchdachte Investmentstrategien, bessere Förderprogramme und mehr Vorbilder. Es ist wichtig, Sichtbarkeit zu schaffen: Starke Frauen in die erste Reihe zu stellen“, sagt Oberbürgermeisterin Henriette Reker, die das Projekt unterstützt.

 

Gründerwoche unter dem Motto „Gründen heißt Vielfalt“

 

Das Digital-Event von KölnBusiness steht vor dem Hintergrund der Gründerwoche, einer bundesweiten Initiative, die jährlich vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgerufen wird. Das diesjährige Motto lautet „Gründen heißt Vielfalt“. Ziel ist es, den für Fortschritt und Wachstum bedeutenden Unternehmergeist in Deutschland zu fördern. Für das Land NRW sind u.a.  die StarterCenter NRW Ansprechpartner.

 

Das zertifizierte StarterCenter NRW der KölnBusiness richtet sich vor allem an freiberufliche Gründerinnen und Gründer. Die drei Expertinnen und Experten beraten rund um alle Fragen der Gründung, vom Business Plan über Fördermöglichkeiten bis zur Sichtbarkeit. Dies geht Hand in Hand mit der Arbeit der Startup Unit, die die Dienstleistungen u.a. rund um Vernetzung mit Venture Capitals und Kunden sowie der Unterstützung bei der Internationalisierung ergänzt. 

 

Programm und Anmeldungen unter koeln.business/gruenderwoche

 

Mit dem Event knüpft KölnBusiness zudem an die Initiative #FemupStartups der Startup-Hotspots Köln, Berlin, Hamburg und München an, die sich für mehr Gründerinnen und Investorinnen in der deutschen Startup- und Tech-Szene einsetzt.

„Der Anteil der Startup-Gründerinnen steigt nur langsam. Aufgrund ihrer hohen Expertise in den Natur- und Bildungswissenschaften sind sie ein elementarer Treiber von Innovationen in diesen Bereichen – und sie etablieren ihre Geschäftsmodelle stärker an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Gesellschaft. Für die Innovationskraft von Köln ist es essenziell, dass wir Gründerinnen weiter vernetzen und unterstützen“, sagt KölnBusiness Geschäftsführer Dr. Manfred Janssen.

 

Infos zu Programm und Anmeldungen unter:

koeln.business/gruenderwoche