Förderprogramm für Winterbeleuchtung: großes Interesse bei Kölner Unternehmen

  •  

Um Einzelhandel und Gastronomie in der Weihnachts- und Winterzeit zu unterstützen, setzten die Stadt Köln und die KölnBusiness Wirtschaftsförderung auf Initiative des Wirtschaftsausschusses ein Förderprogramm über 500.000 Euro auf. Kölner Unternehmen machten davon regen Gebrauch: Die Fördermittel wurden komplett abgerufen. Zusätzlich schaffen ein von KölnBusiness initiierter Schaufensterwettbewerb in der Adventszeit sowie strategische Projekte weitere Anreize für Innenstadt und Veedel. 

 

Überblick

  • Unterstützung für Kölner Unternehmen in der Winterzeit – Fördermittel wurden komplett ausgeschöpft 
  • Schaufensterwettbewerb sowie Strategieprojekte, um weitere Anreize für Shoppingmetropole Köln zu schaffen 

 

Die Corona-Pandemie schränkt Einzelhandel und Gastronomie nach wie vor massiv ein. Daher haben die Stadt Köln und die KölnBusiness Wirtschaftsförderung auf Initiative des Wirtschaftsausschusses ein Förderprogramm in Höhe von 500.000 € aufgelegt, um die Attraktivität von Innenstadt und Veedeln in der Winterzeit zu stärken. Mit den Geldern konnten nachhaltige und energiesparende Winterbeleuchtungen angeschafft werden. Die Fördermittel wurden komplett abgerufen. 21 Interessensgemeinschaften und Initiativen aus den Veedeln erhielten Förderungen, darunter Anträge aus der Altstadt, Hohe Straße, Rodenkirchen, Lindenthal, Deutz, Neuehrenfeld und aus dem Severinsviertel. 

„Die parteiübergreifende Unterstützung des Förderprogramms unterstreicht die Relevanz des lokalen Einzelhandels und der Gastronomie für Köln. Die Stadt und die KölnBusiness Wirtschaftsförderung setzten das Programm schnell um und helfen den Unternehmen vor Ort so im wichtigen Weihnachtsgeschäft“, sagt Dirk Michel, der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses der Stadt Köln. 

 

Schaufensterwettbewerb mit 10.000 Euro Preisgeld

 

Um dem lokalen Einzelhandel darüber hinaus mehr Sichtbarkeit zu geben, führt KölnBusiness in der Adventszeit einen stadtweiten Schaufensterwettbewerb durch. Mehr als 50 Geschäfte bewarben sich hierfür. Eine Fachjury sowie die Kölner*innen werden über die attraktivsten und kreativsten Dekorationen entscheiden. Insgesamt sind 10.000 Euro Preisgeld ausgelobt. 

KölnBusiness setzt zudem auf mittelfristige Strategieprojekte, um beispielsweise neue Shoppingkonzepte zu etablieren oder Händler weiter zu digitalisieren. Dies wird mit einem breiten Partnernetzwerk aus Wirtschaft, Interessensvertretungen und Kammern angegangen. „Mit unseren Projekten unterstützen wir lokale Strukturen, um lebenswerte Veedel und eine attraktive Innenstadt zu gewährleisten. Davon profitieren Einzelhandel und Gastronomie genauso wie die Kölnerinnen und Kölner“, sagt Dr. Manfred Janssen, Geschäftsführer von KölnBusiness. 

 

Diese 21 Interessensgemeinschaften und Initiativen aus den Veedeln erhielten Förderungen: 

 

  • Altstadt                

  • Hohe Str.             

  • Rodenkirchen      

  • Lindenthal            

  • Mittelstr               

  • Porz Mitte           

  • Longerich             

  • Eigelstein              

  • Deutz                    

  • Braunsfeld           

  • Nippes                  

  • Severinsviertel   

  • Rondorf               

  • Neuehrenfeld    

  • Bickendorf     

  • Heimersdorf 

  • Brück 

  • ISG Porz 

  • Riehl 

  • Kalk 

  • Chlodwigplatz 

Über die KölnBusiness Wirtschaftsförderung

Die KölnBusiness Wirtschaftsförderungist eine Tochtergesellschaft der Stadt Köln. Sie ist erste Ansprechpartnerin für alle Unternehmen sowie Gründer*innen in der Stadt und gibt Orientierung, wenn es um Verwaltung und Regelungen geht. KölnBusiness vernetzt, informiert und vermittelt in allen wirtschafts- und verwaltungsrelevanten Fragen.

 

Weitere Informationen: