Die wichtigsten Förderaufrufe im Monat Oktober

  •  
  • | Fördermittel | KölnBusiness | Startups | Gründen | Unternehmen
Magazin - KölnBusiness
Bei Fragen zu Förderaufrufen berät KölnBusiness Unternehmen und Forschungseinrichtungen individuell und kostenlos.
© David Schwarzenberg / Pixabay

Im KölnBusiness-Magazin erhalten Unternehmen, Startups und Forschungseinrichtungen aus Köln regelmäßig einen Überblick über aktuelle Förderaufrufe der Stadt, des Bundes, der Länder und der Europäischen Union, deren Bewerbungsfristen im kommenden Monat enden. Heute: Die wichtigsten Aufrufe im Monat Oktober.

 

RheinStart

 

Die RheinEnergie fördert gemeinsam mit SmartCity Cologne die aktive Gestaltung der Energiewende mit dem Sponsoring RheinStart. Dabei werden Projekte mit bis zu 3.000 Euro unterstützt, die der Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Agenada 2030 dienen. Förderbare Projekte müssen auf eines von sieben ausgewählten Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen einzahlen. Diese werden als Projektkategorien unterschieden. Neu dabei sind die Kategorien „Hochwertige Bildung“ und „Industrie, Innovation und Infrastruktur“. 

Das Bewerbungsverfahren ist niedrigschwellig. Die Auswahl der Gewinner*innen erfolgt über eine Abstimmungsplattform. Bewerbungsschluss ist der 16. November 2021. Alle weiteren Informationen gibt's hier.

 

REVIER.GESTALTEN

 

Das Rheinische Revier steht angesichts des Ausstiegs aus der Kohleverstromung vor einer Jahrhundertaufgabe. Mit dem Projektaufruf „REVIER.GESTALTEN“ von der Zukunftsagentur Rheinisches Revier GmbH werden Vorhaben gesucht, die auf der vorhandenen Expertise in der Region aufbauen und auf den Ausbau der Kompetenzen der Region abzielen. Gefördert werden Projektideen, die die Umsetzung eines sich selbst tragenden Transformationsprozesses des Rheinischen Revier als Industrie- und Technologiestandort unterstützen.

Die ausgewählten Projekte werden Bund und Land zur Förderung empfohlen. Bewerbungsschluss ist der 29. Oktober 2021. Alle weiteren Informationen gibt's hier.

 

Innovationshub für Quantenkommunikation

 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat einen Förderaufruf zu der neuen Richtlinie „Innovationshub für Quantenkommunikation“ veröffentlicht. Das Ziel des Förderaufrufs ist die Stärkung des Technologietransfers und die Schaffung der Grundlagen für den Aufbau einer deutschen Quantenkommunikationsindustrie durch die Förderung der Erforschung industrierelevanter Fragestellungen.

Gefördert werden industriegeführte Forschungsvorhaben sowie ein begleitendes Schirmprojekt. Das nächste Einreichungsdatum für Projektskizzen in einem zweistufigen Antragsverfahren ist der 3. Dezember 2021. Alle weiteren Informationen gibt's hier.

 

Fördermittelberatung bei KölnBusiness

Bei Rückfragen zu einzelnen Programmen berät KölnBusiness-Fördermittelexpertin Dr. Dorit Meyer Unternehmen und Forschungseinrichtungen individuell und kostenlos. Wenden Sie sich dazu an die in der rechten Spalte angegebenen Kontaktdaten. 

 


Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.