Deutschlands größtes Pitch-Event der Startup-Hotspots Köln, Hamburg, München und Berlin geht in die zweite Runde

  •  

Startup-Champs goes Greentech: Die größten Startup-Metropolen Deutschlands gehen mit ihrem gemeinsamen Event-Format in die nächste Runde. Dieses Jahr fokussiert sich der virtuelle Pitch-Wettbewerb auf GreenTech-Startups, die sich ab sofort und bis zum 29. August 2021 online bewerben können. Am 16. September 2021 wird es wieder ein großes, digitales Pitch-Event in allen vier Städten geben.

Überblick

  • Köln, Hamburg, Berlin und München suchen die Startup Champs 2021 - www.startup-champs.de
  • Bewerbungsphase für Startups läuft bis zum 29. August
  • Großes Finale beim Live-Pitch am 16. September

Der Klimawandel ist heute eine der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft. Der Wettbewerb zeigt, welche Ideen und Lösungen aus dem Bereich GreenTech zurzeit in Deutschland entstehen. Viele Unternehmen schaffen gerade jetzt technische Innovationen für eine nachhaltige und umweltschonende Zukunft, von denen sämtliche Branchen in der Wirtschaft und Menschen im Privaten profitieren.

 

Von Ressourcenschonung bis hin zu Müllvermeidung

 

Voraussetzung für eine Teilnahme ist, dass die Startups aus den vier Regionen Köln/NRW, Hamburg, Berlin/Brandenburg und München/Bayern tech-orientiert sind, ein skalierbares Geschäftsmodell aufweisen und natürlich etwas für einen grünen Planeten tun. Das kann alles sein: von Ressourcenschonung über Artenvielfalt und Circular Economy bis hin zu Müllvermeidung, von CleanTech über nachhaltige Mobilität und Energie bis hin zu Smart City. Das Besondere: Das Voting ist öffentlich, sodass sich alle Bürger*innen an dem Format beteiligen können und gleichzeitig einen tiefen Einblick hinter die Kulissen der Startup-Welt erhalten.

 

Investition in die Zukunft

 

GreenTech-Lösungen zu unterstützen ist für KölnBusiness Geschäftsführer Dr. Manfred Janssen eine wichtige Investition: „Köln für die Zukunft fit zu machen, heißt auch, nachhaltig zu denken und zu wirtschaften. Die mehr als 550 Startups und Scaleups im Kölner Ökosystem tragen mit ihren Ansätzen zu dieser Entwicklung bei. Dabei unterstützen wir sie aktiv, indem wir den Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft fördern sowie Gründer*innen mit Unternehmen, Investor*innen sowie Hubs, Inkubatoren und den über 45 Coworking Spaces am Standort vernetzen. So stärken wir das Startup-Ökosystem Kölns und den Wirtschaftsstandort insgesamt“, so Dr. Manfred Janssen.

Der Event, den die vier Städte im letzten Jahr anlässlich des Digitaltages gemeinsam initiiert haben, ist ein starkes Signal an Deutschlands Startup-Szene. Die Kooperation soll den Startup-Standort Deutschland weiter voranbringen und die Sichtbarkeit von deutschen Startups national und international erhöhen.

 

Bewerbung für Startups bis zum 29. August 2021


Ab dem 2. August 2021 sind interessierte Gründerinnen und Gründer aufgerufen, ihre Ideen auf der Plattform www.startup-champs.de in einem maximal 90-sekündigen Pitch-Video hochzuladen.

Am 30. August 2021 startet dann der Zeitraum, in dem Interessierte online für ihre persönliche Favoritin oder ihren Favoriten abstimmen können. Wer viele Menschen von seiner Geschäftsidee begeistern kann, rutscht im Ranking nach oben.

 

Live-Event am 16. September

 

Die beliebtesten drei Startups aus den Regionen Köln/NRW, Berlin/Brandenburg, München/Bayern und Hamburg treten dann bei einem bundesweit gestreamten Live-Event am 16. September 2021 gegeneinander an. Hierzu präsentieren sie ihre Geschäftsideen einer prominent besetzten Fachjury, die dann Deutschlands „Startup-Champ“ kürt und auch die regionalen Gewinner auszeichnet. 

Teil der Jury sind in diesem Jahr Boris Lesjean, Leiter Innovation bei Veolia Deutschland, Tobias Seikel vom Impact-Investmentunternehmen Planet A Ventures, Business-Angel und Mentor Tim Schumacher, sowie Laurin Hahn, CEO von Sono Motors, die in den nächsten Jahren das Solar-Elektroauto Sion auf den Markt bringen wollen.

Zu gewinnen gibt es attraktive regionale und bundesweite Preise, wie zum Beispiel eine Wildcard für das nächste media:net Investor’s Dinner, ein Video-Paket von RTL, zwei Coworking-Plätze für ein Jahr in den DESIGN OFFICES Köln sowie jeweils zwei jahres-Memberships für die DESIGN OFFICES in den anderen drei Städten oder auch ein 90-minütiger PR-Workshop von PIABO PR.

 

Über die KölnBusiness Wirtschaftsförderung

Die KölnBusiness Wirtschaftsförderung ist eine Tochtergesellschaft der Stadt Köln. Sie ist erste Ansprechpartnerin für alle Unternehmen sowie Gründer*innen in der Stadt. KölnBusiness gibt Orientierung, wenn es um Verwaltung und Regelungen geht. KölnBusiness informiert und vermittelt in allen wirtschafts- und verwaltungsrelevanten Fragen, vernetzt und bietet mit vielfältigen Services individuelle Lösungen.